Fusion – Kommunikation – Transformation

Wie Veränderungen sinnvoll begleitet werden


Die Zusammenlegung zweier Kliniken betrifft nicht nur Mitarbeiter und Patienten sondern alle Menschen in ihrem Einzugsgebiet und erzeugt damit einen enormen Informationsbedarf: Anwohner fürchten um ihre Versorgung im Notfall, Patienten und Ärzte im Umland hinterfragen die zukünftige Qualität der Behandlung und Kommunalpolitiker sorgen sich um die Versorgungssicherheit und Arbeitsplätze in der Region. Begleitet wird dies von einer hohen medialen Aufmerksamkeit, die Unsicherheiten von Patienten und Mitarbeitern teilweise zusätzlich fördert. Wie kann eine begleitende Change- Kommunikation aussehen und welche Fallstricke sollten berücksichtigt werden?

Den kompletten Fachartikel von Dr. Hans-Georg Klose und Juliane Hollenhorst, erschienen im Fachmagazin KU Gesundheitsmanagement (www.ku-gesundheitsmanagement.de), finden Sie hier.

Abonnieren:

Schlagworte:

Arbeitsplatzabbau